Seit Jahrzehnten arbeiten wir nachhaltig, integral und konzeptionell. Bei allen Entscheidungenist die Zukunftsfähigkeit ein wichtiger Faktor. Wir denken langfristig und kostenbewusst in Planung, Erstellung und Betrieb. RKW plant Gebäude ganzheitlich. Ökologische wie ökonomische Aspekte, Sozialver-träglichkeit, technologische Qualität und Werterhalt sind Grundelemente unserer Planung. Effiziente Prozesse und präzises Qualitätsmanagement sichern den integralen Planungsprozess. Nachhaltigkeit wird so zu unserem Erfolg. Vielfach ausgezeichnet.

___________________________________________________________

Den Ansatz des nachhaltigen Bauens verfolgt RKW schon seit 60 Jahren mit einem ganzheitlichen Architekturkonzept. Eine zukunftsorientierte Strategie die unsere gesamten integrativen Arbeitsprozesse begleitet. Ein gelungenes nachhaltiges Konzept bezieht ökologische, ökonomische und technische Qualitäten ein und berücksichtigt sozialkulturelle Aspekte, die Standort Qualität und die Prozesshaftigkeit. Die Betrachtung des gesamten Lebenszyklus und der Werthaltigkeit spiegeln die Projekte Horten Hauptverwaltung 1960 und das heute unter Denkmalschutz stehende ARAG Gebäude 1958 wider.

RKW ist seit 2008 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen DGNB die 2007 gegründet wurde. Wir engagieren uns aktiv in der Entwicklung der Zertifizierungskriterien. Schon in dem ersten Ausbildungszyklus werden drei Architekten von RKW zu Auditoren ausgebildet um den Zertifizierungsprozess zu steuern. Über die DGNB Zertifizierung hinaus begleitet RKW Projekte, die u. a. nach LEED und BREEAM ausgezeichnet werden.

Internationale Anerkennung erhielt RKW u. a. mit dem Green Building Award 2007 für die KfW Bank.

Nachhaltiges Bauen wird in Zukunft eine nunmehr wichtige Rolle spielen. Die Weiterentwicklung und Umsetzung einer ganzheitlichen Architektur ist unser planerisches Leitmotiv.