Wie deutlich ein städtisches Quartier durch strategisch gesetzte Neubauten an Profil gewinnen kann, zeigen die Bürohäuser der nordrhein-westfälischen Ärzteorganisationen im Düsseldorfer Norden. Die Materialien der Gebäude, die Themen der Bepflanzung und Proportionen von raumbildenden Kanten setzen sich von innen nach außen fort. Die scharf geschnittene Blockhaftigkeit des einfachen Baukörpers und die feine Glätte seiner Oberfläche verleihen dem Gebäude eine skulpturale Wirkung.