Nach dem erfolgreichen Umbau des preisgekrönten Kaufhauses Sevens auf der Düsseldorfer Königsallee, die RKW im letzten Jahr erfolgreich abgeschlossen hatte, stand für 2012 eine Erweiterung der hochwertigen Shoppingimmobilie an. Der Hintergrund: Nach einem Eigentümerwechsel sollte das benachbarte Gebäude Steinstraße Nr.11 umgenutzt und mit dem Sevens als Geschäftshaus verbunden werden. Ebenfalls sollte eine Verbindung zur an der Königsallee liegenden Einkaufspassage Kö-Galerie geschaffen werden. Dafür wurde das Erdgeschoss des Gebäudes nach hinten geöffnet und über die weitergeführte Mall mit dem Sevens verbunden. An dieser Stelle entstand ein großes Ladenlokal über zwei Geschosse, das im Erdgeschoss dank eines Abbruch der Zwischendecke nun über eine großzügige Raumhöhe von über fünf Metern verfügt. Das erste Obergeschoss wird nun per Treppe, Rolltreppe und Aufzug erschlossen und erhielt über eine zur Mall geöffnete Galerie eine Verbindung zwischen den Geschossen. Das zweite Obergeschoss wurde zu einem Friseursalon umgenutzt, während die weiteren Stockwerke als Büroetagen erhalten blieben. So erweitert diese Umnutzung das innerstädtische Shoppingangebot um weitere ideal angebundene Flächen – mit bestem Ruf und in bester Lage.