„Wohnen in der Städtebaulichen Verdichtung“

Klassische Proportionen und Ornamente liefern uns die ästhetischen Vorgaben für ein innerstädtisches Konzept, das durchaus herrschaftliche Ansprüche bedient. Die Komponenten entsprechen den Vorstellungen der damaligen Zeit: solides Handwerk, moderne Formen und klare, kubische Baukörper. Die Architektursprache besticht durch reichhaltige Oberflächenvarianten, Vor- und Rücksprünge sowie durchlaufende Bänder. Backstein und Naturstein im Wechsel sorgen für ein lebendiges Erscheinungsbild. Kurz - es gelang über das Dekorative hinaus ein ganzheitliches Stilzitat zu schaffen. Der Sophienhof steht mit seiner formalen Orientierung an die Zwanziger Jahre für eine Rückbesinnung auf das urbane Leben.